Debug löschen

Motorschirmausbildung

Der Motorschirm PPG(powered para glider)

Trike und Xcitor

Motorschirm & Motorschirm-Trike

Neben den "klassischen" Fußstart-Motorschirmen sind auch zahlreiche Motorschirm-Trikes auf dem Markt.
 
Die Voraussetzungen in der Ausbildung, der Gültigkeit etc. sind weitestgehend dieselben, solange das Gerät unter einer Leermasse von 120 kg bleibt.
 
Aus diesem Grund hat man die Motorschirme und die "leichten" Motorschirm-Trikes in der Ausbildung unter einer Kategorie zusammengefasst, der Lizenzeintrag lautet hierbei pauschal
 
"Motorschirm",
 
unabhängig davon, auf welcher Startart die Ausbildung stattgefunden hat. Wann auch immer unten im Text das Wort "Motorschirm" erscheint, sind also auch alle Motorschirm-Trikes bis 120 kg Leermasse gemeint!
 
Die Motorschirmausbildung findet Grppen von maximal 5 Schülern statt.

Prüfung mit Trike
AFS Ausbildung Praxis
Tulpe
Startlauf mit Harro
Album15
Abflug
Acht
Theorieprüfung
Peilpunkt mit Kalle
Voraussetzung

Voraussetzung

Für die Ausübung des Sports ist eine gesunde, körperliche Konstitution von Vorteil.
Dies gilt insbesondere für die Klasse der Fußstartenden Motorschirme. Denn ein voll betankter Rucksackmotor, der beim Start und nach der Landung vom Piloten komplett getragen werden muss, wiegt je nach Konstruktion rund 20 bis 40 kg.
Lange Flüge, insbesondere in starken thermischen Verhältnissen, erfordern eine gute Kondition und sind eher etwas für erfahrene Piloten.
Deutlich bequemer sind Motorschirm-und Drachentrikes.Trikes bis 120 kg (abflugfähige Leermasse) fallen unter die so genannten leichten Luftsportgeräte und sind von der fliegerärztlichen Tauglichkeitsuntersuchung befreit. Über 120kg benötigt man ein fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis.
Motorschirm + Motorschirmtrike bis 120 kg:
Das Mindestalter für die Ausbildung beträgt 16 Jahre
Die UL-Lizenz kann ab einem Alter vom 17 Jahren erteilt werden.
 
Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres braucht der Schüler eine schriftliche Genehmigung der Erziehungsberechtigten.
 
Ab einem Körpergewicht von mehr als 110 kg empfehlen wir die Ausbildung auf einem Motorschirmtrike.
(Je schwerer der Pilot um so schwerer der Motor)

Ausbildung von Fußgängern (ohne fliegerische Vorbildung)

Die Ausbildung

gliedert sich in eine theoretische und eine praktische Ausbildung. Gleitschirmvorkenntnisse oder gar entsprechende Luftfahrerscheine werden zum Teil angerechnet, sind aber keine Voraussetzung. Weitere Details zur Motorschirmausbildung (Fußstart, Motorschirm-Trike) und Drachentrike findet ihr hier unter Motorschirm bzw. Drachentrike oder den FAQ´s.

Natürlich gebe Ich gerne weitere individuelle Auskunft.

Theorie

Theorie

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens
30 Unterrichtseinheiten in (eine Unterrichtseinheit entspricht 45 Minuten) den Fächern:

  • Luftrecht
  • Flugfunk
  • Meteorologie
  • Motorschirmtechnik
  • Verhalten in besonderen Fällen
  • Navigation
(jeweils speziell für Motorschirm)

 
Die schriftliche (Multiple Choice) Theorieprüfung wird durch einen DULV-Prüfungsrat abgenommen.

Hochzeihen
Ausbildung von Bewerbern mit DHV-A-Schein oder vergleichbar

Theorie

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens
14 Unterrichtseinheiten im Modul I und
6 Unterrichtseinheiten im Modul II.
Eine Unterrichtseinheit entspricht 45 Minuten.
 
Modul I (Allgemeine Fächer):
Luftrecht, Flugfunk, Meteorologie
 
Modul II (Spezielle Fächer):
Technik, Verhalten in besonderen Fällen, Navigation (jeweils speziell für Motorschirm)
 
Die schriftliche Theorieprüfung wird durch einen DULV-Prüfungsrat abgenommen.

Theorie
Ausbildung von Bewerbern mit DHV-B-Schein oder vergleichbar

Theorie

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens
8 Unterrichtseinheiten im Modul I und
6 Unterrichtseinheiten im Modul II.
Eine Unterrichtseinheit entspricht 45 Minuten.
Die Ausbildung und Prüfung in den Fächern
 
Meteorologie und Navigation entfällt.
 
Modul I (Allgemeine Fächer):
Luftrecht,
Flugfunk (entfällt bei Nachweis, z. B. BZF)
 
Modul II (Spezielle Fächer):
Technik,
Verhalten in besonderen Fällen
(jeweils speziell für Motorschirm).
 
Die schriftliche Theorieprüfung wird durch einen DULV-Prüfungsrat abgenommen.

Ausbildung von Bewerbern mit gültiger Erlaubnis für motorgetriebene Luftfahrzeuge

Theorie

Modul I: Ausbildung und Prüfung kann entfallen.

Modul II (spezielle Fächer): Motorschirm Technik, Verhalten in besonderen Fällen für Motorschirm

Die schriftliche Theorieprüfung kann durch den Ausbildungsleiter abgenommen werden.

Dreiachs
Album1
Album2
Album3
Album4
Album5
Album6
Album7
Album8
Fresh Breeze X ONE
Album10
Album11
Album12
Album13
Album14
Album15
Album16
Wie buche ich einen Kurs
Debug löschen